Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in der Kirchengemeinde

Schon seit einigen Jahren ist die Evangelische Kirchengemeinde Zuffenhausen, eine „Regenbogengemeinde“. In dieser Initiative haben sich Kirchengemeinden zusammengeschlossen, die lesbische und schwule Gemeindeglieder willkommen heißen, die offen sind für die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare und für Pfarrerinnen bzw. Pfarrer, die mit ihrer Partnerin/ihrem Partner im Pfarrhaus leben wollen.

Die Landessynode hat nun nach einer ausgiebigen Diskussion am 23. März 2019 (das Gesetz tritt am 1.1.2020 in Kraft) beschlossen, dass in einem Viertel der Gemeinden in der Württembergischen Landeskirche Segnungsgottesdienste für gleichgeschlechtliche Paare möglich sind.

Der Oberkirchenrat hat nun den Antrag gestellt, dass die Kirchengemeinde Zuffenhausen in ein Verfahren eintritt, dessen Ziel es ist, die örtliche Gottesdienstordnung dergestalt zu verändern, dass Segnungsgottesdienste möglich sind.

Einstimmig hat der Zuffenhäuser Kirchengemeinderat in seiner Sitzung vom 18.7.2019 diesem Antrag zugestimmt.

In der nächsten öffentlichen Sitzung am Donnerstag, 26. September, 19.30 Uhr im Johanneshof wird sich der Kirchengemeinderat seine Position zum Thema „Segnung gleichgeschlechtlicher Paare“ vorstellen. Danach besteht Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.

Nähere Infos: Pfarrer Dieter Kümmel (0711/872414)