SOMMERKONZERTE MIT DVORÁKS SINFONIE „AUS DER NEUEN WELT“ IN ZUFFENHAUSEN

Als besonderes musikalisches Highlight vor den Sommerferien gestaltet Dekanatskantor Alexander Kuhlo (Orgel) gemeinsam mit Dekanin Elke Dangelmaier-Vincon an zwei Sonntagen (26.7. und 2.8., jeweils 19 Uhr in der Pauluskirche) „Sommerkonzerte“ in begrenztem zeitlichen Umfang, zu denen hiermit eingeladen wird.

Auf dem Programm wird nach dem Turmblasen des Zuffenhäuser Posaunenchores um 19 Uhr und einer Hinführung zum musikalischen Programm durch Dekanin Dangelmaier-Vincon Musik des großen tschechischen Komponisten ANTONÍN DVORÁK (1841-1904) stehen, und zwar die bekannte und beliebte Sinfonie Nr. 9 in e-Moll „Aus der Neuen Welt“, in einer Bearbeitung für Orgel - aufgeteilt auf zwei Konzerte.

Ergänzend dazu erklingt am ersten Termin 26.7. ein „Slawischer Tanz“ in e-Moll, bearbeitet für Orgel von A. Kuhlo, und beim zweiten Termin am 2.8. der langsame zweite Satz des Cellokonzertes h-Moll von Dvorák, gespielt vom russischen Cellisten Alexander Osovitskiy (Hannover), der auch bei der Sinfonie mitspielen wird.

Somit sind beide Konzerte zeitlich auf max. 45 Minuten begrenzt und es gelten die Schutzbestimmungen der Landeskirche in Corona-Zeiten, auf deren Umsetzung genauestens geachtet werden wird.

Der Eintritt ist frei, aber die Anzahl der Plätze begrenzt, so dass ein frühzeitiges Kommen empfohlen wird – Anmeldungen im Vorfeld sind leider nicht möglich. Die Kollekte ist für die Kirchenmusik in der Gemeinde bestimmt.

AK 07/2020