Meldungen

 

 

Gemeinschaftliches Grabfeld auf dem Friedhof Zuffenhausen?

Der Impuls kam vor vielen Jahren von Helga Klempt, der inzwischen verstorbenen Vorsitzenden der Kirchengemeinde. Ihre Idee war es, eine gemeinschaftliche Grabstätte für Menschen zu schaffen, die niemanden haben, der sich um ihr Grab kümmert. Viele Jahre sind seither vergangen. Die Verhandlungen mit...

mehr

Die Ev. Kirchengemeinde Stuttgart-Zuffenhausen tritt der Initiative Regenbogen bei.

Der Kirchengemeinderat hat sich - nachdem das Thema im vergangenen Sommer unsere Landeskirche und auch die Medien beschäftigte - ausführlich mit dem Thema »Homosexualität« befasst und dazu den

Prälaturbeauftragten Pfarrer Jochen Stiefel zu Gast gehabt.

Die Initiative Regenbogen tritt dafür ein,...

mehr

Nachtschicht am 12. Mai 2017, 20:30 Uhr: „Ich sehe was, was Du nicht siehst.“

Auf dem Marktplatz Stuttgart u.a. mit Dodokay und OB Fritz Kuhn

– Im Rahmen der „Nacht der Freiheit“ zu 500 Jahren Reformation.

 

mehr

3. BACH-Orgelkonzert am Samstag den 29. April 2017 um 18 Uhr in der Johanneskirche

Im Rahmen seines integralen BACH-Orgelzyklus im stimmungsvollen Ambiente der Johanneskirche (Marbacher Str.) in Zuffenhausen hat Dekanatskantor Alexander Kuhlo diesmal neben der Fortsetzung der bereits begonnenen "Toccaten und Fugen" mit den späten Meisterwerken in F-Dur (BWV 540) und d-dorisch (BWV...

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Das ganze Kirchenjahr als App

    Seit drei Jahren gibt es das liturgische Angebot „kirchenjahr-evangelisch.de” im Internet. Nun wurde das Angebot um eine App erweitert: „Kirchenjahr evangelisch“ ist ab sofort im AppStore und bei GooglePlay erhältlich.

    mehr

  • „Zum Wohle und Nutzen der Menschen“

    Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich beim Jahresempfang der evangelischen Landeskirchen in Stuttgart für einen europäischen Weg der Digitalisierung ausgesprochen.

    mehr

  • Prüfsteine für die Digitalisierung

    Die evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg sowie Vertreter aus der Politik haben sich dafür ausgesprochen, nicht nur die wirtschaftlichen Chancen der Digitalisierung zu betrachten. Es gelte verstärkt die Chancen und Gefahren dieser Entwicklung für den einzelnen Menschen in den Blick zu nehmen, betonten sie.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de