Mobile Jugendarbeit

Seit 1970 arbeitet die Mobile Jugendarbeit erfolgreich im Stuttgarter Norden. In Zuffenhausen entwickelte sich 1994 aus der sozialen Gruppenarbeit der AWO die Gesellschaft für Mobile Jugendarbeit. 

Sie wird derzeit von den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden im Stadtteil Zuffenhausen getragen. 

Die Mobile Jugendarbeit in Zuffenhausen setzt sich für die vielfältigen Problemstellungen Jugendlicher in der Stadt ein. Viele Jugendliche benötigen geduldige Gesprächspartner außerhalb des Elternhauses, die ihre Probleme verstehen, deuten und ihnen Unterstützung bieten können. 

Gesellschaftliche Veränderungen, steigende Arbeitslosenzahlen und eine schwierige wirtschaftliche Lage erschweren auch die Situation Jugendlicher.

Zu den vorwiegenden Tätigkeiten gehören:

  • Sozialarbeit an der Schule
  • Streetwork im Stadtteil
  • Hilfe bei Problemen im Elternhaus
  • Unterstützung bei Bewerbungen und Behördengängen
  • Gruppenarbeit

In dieser Arbeit gab und gibt es Höhen und Tiefen. Immer wieder müssen die Arbeitsansätze und Grundlagen der Mobilen Jugendarbeit überdacht und verändert werden. Dies erfordert die Zusammenarbeit mit allen Stellen, die einen sozialen oder gesetzlichen Auftrag haben.

Mehr zum Thema
20 Jahre Mobile Jugendarbeit in Zuffenhausen

Mobile Jugenarbeit in Stuttgart